Wärmebildkamera in Dienst gestellt 

 

Heute konnten wir unsere neue Wärmebildkamera (Modell Flir K2) in Dienst stellen, deren Beschaffung ausschließlich durch die Aufwendung von finanziellen Mitteln des Feuerwehrvereins ermöglicht wurde.

Eine solche Kamera ist im Feuerwehrwesen vielseitig einsetzbar. Mit dem Gerät können Glutnester bei unterschiedlichen Bränden (z.B. bei Kamin- oder Dachstuhlbränden) aufgespürt werden. Bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen lässt sich durch die Messung der freigesetzten Wärmeenergie bewerten, ob es bereits zu exo- oder endothermen Reaktionen gekommen ist und wie sich die Wärmeverteilung darstellt. Bei Personensuchen kann die Kamera genutzt werden um auch in der Nacht die Arbeit fortzusetzen, da sie die Möglichkeit bietet die Körperwärme von Personen und deren Bewegung zu erkennen.

Unseren Vereinsmitgliedern sagen wir Danke! Ihr eröffnet uns damit neue Möglichkeiten im abwehrenden Brandschutz.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s