Dekontaminationsdusche „Isotemp Dekon II“ in Dienst gestellt 

Seit über 20 Jahren bildet der Bereich GABC einen Schwerpunkt der Feuerwerarbeit in Wissenbach. Das ständige Üben der Abwehr von Gefahren für Menschen, Tiere und Umwelt, bedingt durch Gefahrstoffe sind für uns daher nichts Neues.

Dank einer großzügigen Ausgabe des Feuerwehrvereins, konnten wir heute unsere neue Dekondusche in Dienst stellen und damit das Aufgabengebiet Dekontamination den aktuellen Maßstäben angleichen. Improvisation mit Planen und Steckleiter gehören damit im Sinne der Sicherheit unserer Einsatzkräfte der Vergangenheit an. 

Übung an der Bach

Bei schönem Wetter beübten wir die verschiedenen Pumpen und Aggregate. In 2 Gruppen konnten wir zum Einen die Hochwasserschutzkomponente einsetzen und zum Anderen mit Hilfe einer tragbaren Pumpe Wasser aus dem offenen Gewässer entnehmen. Dabei sollten auch die Stromerzeuger bedient werden, um einen sicheren Umgang zu gewährleisten. Alles in allem bereitete der Übungsabend den Kameraden viel Spaß und Fachkenntnisse konnten gefestigt werden. 

Alle Jahre wieder…

…treffen wir uns zur Unterweisung der Atemschutzgeräteträger nach FwDV 7. 

Hier werden die Vorraussetzungen wiederholt, die für eine Einsatzkraft erforderlich sind, damit Sie unter schwerem Atemschutz tätig werden kann. Auch das Durchführen der Prüfungen und das Besprechen der Einsatzgrundsätze stehen auf der Agenda. 

Im Anschluss an die Theorie folgte der praktische Teil. Das Absuchen der Fahrzeughalle mittels verschiedener Techniken konnte erprobt werden, um für den Ernstfall gerüstet zu sein.

Suppenverkauf der Jugendfeuerwehr

(WPA) Auch heute gingen wieder zahlreiche Portionen Suppe über die Theke.

Unsere Jugendfeuerwehr hat mal wieder kräftig geschnippelt, gekocht, gebrutzelt und sich auch sonst mächtig ins Zeug gelegt, um den Wissenbacherinnen und Wissenbachern eine leckere Kartoffelsuppe zu servieren. Die Erlöse der Aktion werden für die Freizeit im Sommer verwendet.

 

Wärmebildkamera in Dienst gestellt 

 

Heute konnten wir unsere neue Wärmebildkamera (Modell Flir K2) in Dienst stellen, deren Beschaffung ausschließlich durch die Aufwendung von finanziellen Mitteln des Feuerwehrvereins ermöglicht wurde.

Eine solche Kamera ist im Feuerwehrwesen vielseitig einsetzbar. Mit dem Gerät können Glutnester bei unterschiedlichen Bränden (z.B. bei Kamin- oder Dachstuhlbränden) aufgespürt werden. Bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen lässt sich durch die Messung der freigesetzten Wärmeenergie bewerten, ob es bereits zu exo- oder endothermen Reaktionen gekommen ist und wie sich die Wärmeverteilung darstellt. Bei Personensuchen kann die Kamera genutzt werden um auch in der Nacht die Arbeit fortzusetzen, da sie die Möglichkeit bietet die Körperwärme von Personen und deren Bewegung zu erkennen.

Unseren Vereinsmitgliedern sagen wir Danke! Ihr eröffnet uns damit neue Möglichkeiten im abwehrenden Brandschutz.

Im neuen Gewand 

Gestern konnten wir unseren neuen MTW vom Bauhof der Gemeinde Eschenburg abholen, wo noch letzte Aktivitäten stattgefunden haben. Wir bedanken uns bei den Mitarbeitern der Gemeinde, den Gremien und vor allem auch bei unseren Spendern und Vereinsmitgliedern, die durch Ihre Beiträge diese Ersatzbeschaffung möglich gemacht haben. 

Willkommen in Wissenbach, Florian Eschenburg 6/19/1 !