FwDV 500 „Einheiten im ABC – Einsatz“

Samstag – 23.02.2019

An verschiedenen Stationen beschäftigten sich die Einsatzkräfte mit der Ausrüstung aus dem Bereich GABC. Dabei konnte bspw. das Errichten eines An- und Auskleideplatz, der Aufbau der Handmembranpumpe mit den dazugehörigen Schläuchen zum Umfüllen/Abpumpen von flüssigen Gefahrstoffen, sowie das Erstellen der Absperrgrenze des Gefahrenbereiches mit dem 3-Fach Brandschutz beübt werden. Dabei lag ein Schwerpunkt auf dem Potentialausgleich der Förderstrecke, welcher die Ableitung statischer Aufladung bei Gefahrgutunfällen mit brennbaren Flüssigkeiten ermöglicht. Auch die Atemschutzgeräteträger mit der Zusatzausbildung zum Tragen von Chemikalienschutzsanzügen kamen auf ihre Kosten. Es galt die Kommunikation untereinander und das Arbeiten an einem Flansch zu trainieren, während man die oben aufgeführten Stationen durchlief. In der Abschlussrunde konnte ein positives Resume gefasst werden.

Werbeanzeigen

Rettung einer Person aus steilem, bewaldeten Gelände

Bei der heutigen Übung musste ein verunfallter Gleitschirmpilot aus für den Rettungshubschrauber unzugänglichem Gelände gerettet werden.

Der Übungsort befand sich leicht oberhalb der Wissenbacher Brandweihers. Mit Hilfe des Mehrzweckzuges wurde eine Seilrutsche aufgebaut. Die Person konnte so über die steile Hanglage hinab transportiert und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Diese Übung sollte den Blick der Mannschaft auf die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten des vorhandenen Mehrzweckzuges lenken und die Improvisationsfähigkeit trainieren.

TS Magirus Fire 1000 in Dienst gestellt

Gestern wurde die neue Tragkraftspritze als Ersatz für unsere 26 Jahre alte Rosenbauer FOX I in Dienst gestellt. Ein feines Gerät, kinderleicht in der Bedienung. Damit verfügt nun jede Eschenburger Ortsteilwehr über den selben Pumpentyp, was ein großer Vorteil bei ortsübergreifenden Einsätzen sein kann. Wir hoffen, dass die neue Wissenbacher Pumpe weder Euch noch uns in den nächsten Jahrzehnten enttäuscht. Wasser marsch!

Berufsfeuerwehrtag Nr. 15

An diesem Wochenende fand der 15. Berusfeuerwehrtag unserer Jugendfeuerwehr statt. Den insgesamt 27 Mitgliedern, eingeteilt in mehrere Einsatzgruppen, wurde ein spannendes Programm, bestehend aus anspruchsvollen Einsätzen, lehrreichen Übungen und gemeinsamen Aktivitäten geboten.

Egal ob beim Einsatzstichwort „Feuer 1“, „Gefahrgutalarm“ oder „Technische Hilfeleistung“, unser Nachwuchs konnte stets sein Können eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Auch die Verpflegung kam nicht zu kurz. Nach „Strammen Max“ zum Abendessen, „Cevapcici mit Pommes, Tzatziki und Krautsalat“ zu Mittag, fand der Berufsfeuerwehrtag beim gemeinsamen Grillen am Samstagabend einen ruhigen Ausklang.

Wir danken allen Eltern für ihr Vertrauen (entschuldigt bitte den Knoblauchgeruch), unserem Mitarbeiterteam für die vielen Vorbereitungen, der Feuerwehr Eibelshausen für das Ausleihen des MTF und unseren Jugendfeuerwehrmitgliedern für den reibungslosen Ablauf.

Hoffentlich hat es jedem Spaß gemacht – wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Der Familienentlastende Dienst des DRK bei der Feuerwehr Wissenbach

Am Samstag hat uns der Familienentlastende Dienst des DRK Kreisverband Dillkreis e.V. (Link) besucht.

Nachdem Sven Koch der Gruppe das Aufgabengebiet und verschiedenes Gerät der Feuerwehr vorgestellt hat, haben wir gemeinsam am Feuerwehrhaus gegrillt.

Danach konnte noch jeder selbst einen richtigen Brand löschen. Hierfür wurden wir von Ingo Stranzenbach und Andre Reitz von der Gruppe der Eschenburger Brandschutzerzieher (Link) unterstützt, die zu diesem Zweck den neuen Firetrainer zur Verfügung gestellt und bedient haben.

Nach einer Fahrt in den Feuerwehrfahrzeugen verabschiedete sich die Gruppe.

Wir danken allen, die geholfen haben und freuen uns schon auf den Besuch im nächsten Jahr.

Bergfreizeit Teil III

Bei herrlichem Wetter schipperten wir gemeinsam über den Chiemsee zur Herreninsel. Ziel war das Herrenschloss des König Ludwig II. von Bayern. Die Führung durch die prachtvollen Säle und der absenkbare „Tischlein deck dich“ ließen uns staunen. Nach einem kurzen Aufenthalt auf der heißen Insel zogen wir uns auf das Jugendberghaus zurück. Zum Essen gab es mega leckere Hacksteaks in BBQ Sauce mit krossen Country Potatoes und deftigen Speckbohnen. Nach dem Abendessen galt es den Spuren des Vermächtnisses um die alte Villa auf dem Walmberg zu folgen. Einige Rätsel mussten gelöst werden, um den Schatz im Keller zu heben. Leider durften wir die 60.000 Liter Badewanne des Königs nicht zur Abkühlung einsetzen.

An Tag 6 führte es uns mit der Nostalgie-Sesselbahn zum Gipfel des Dürrnbachhorn. Damit erreichten wir auf 1778m das vierte Gipfelkreuz während unserer Freizeit in Reit im Winkl. Kurzerhand entschlossen wir uns zur Abkühlung nocheinmal an den Weitsee zu fahren. Im Anschluss an die leckeren Walmkogltaschen ließen wir den Abend bei einer Folge #FeuerundFlamme ausklingen.